Pressemeldungen

14.02.2017

Handel und Industrie stellen Konzept der Zentralen Stelle für eine verbesserte Transparenz, fairen Wettbewerb und bezahlbares Recycling vor

20.01.2017

Die deutschen Hersteller von Kunststoffverpackungen begrüßen grundsätzlich die Unterstützung der Ellen MacArthur-Initiative durch 40 namhafte Unternehmen, auch aus der Konsumgüter- und Kunststoffindustrie, im Rahmen des Weltwirtschaftsgipfels in Davos. Die Initiative setzt sich für eine globale Kreislaufwirtschaft bei Kunststoffen ein, um die Abfallmengen an Land und im Meer deutlich zu reduzieren. Unter anderem sollen 50 Prozent der Kunststoffverpackungen weltweit recycelt werden.

09.01.2017

Nach einem erfolgreichen Jahr 2016 rechnen die Hersteller von Kunststoffverpackungen auch zu Beginn dieses Jahres mit einem positiven konjunkturellen Verlauf.

21.12.2016

Mit der Verabschiedung des Verpackungsgesetzes (VerpackG) im Bundeskabinett ist nun der Weg frei für die ökologische Weiterentwicklung der Verpackungsentsorgung. Die Wirtschaftsverbände BVE, HDE, Markenverband und IK begrüßen den Schritt der Bundesregierung als starkes Signal für eine zukunftsfähige und finanzierungssichere Verpackungsentsorgung. Nun können die Schlupflöcher bei der Verpackungsentsorgung endlich geschlossen werden. Derzeit wird rund ein Drittel der Verpackungen nicht ordnungsgemäß lizensiert. Dies führt zu Wettbewerbsverzerrungen in der Wirtschaft und zu einer Finanzierungslücke von jährlich 200 Millionen Euro im Dualen System.

08.12.2016

Der PackTheFuture Award wurde im Dezember von der renommierten World Packaging Organisation (WPO) als anerkannter Wettbewerb ausgezeichnet, dessen Preisträger zur Teilnahme an den WorldStar Awards berechtigt sind. Dies gaben die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. und ELIPSO jetzt bekannt. Die beiden Branchenorganisationen repräsentieren in Deutschland und Frankreich die Industrie für Kunststoffverpackungen und Folien.

03.11.2016

Nach dem Erfolg der ersten zwei Wettbewerbe geben die beiden Verbände ELIPSO, der französische Verband für Kunststoffverpackungen und flexible Verpackungen und die deutsche IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. den Start des dritten PackTheFuture Award bekannt.

02.11.2016

Bad Homburg, 2. November 2016 – Das Flaschenpfand sorgt für unverändert hohe Recyclingquoten bei PET-Flaschen in Deutschland. Das geht aus der neuen Studie „Aufkommen und Recycling von PET-Getränkeflaschen in Deutschland 2015“ hervor.

02.11.2016

Bad Homburg, 2. November 2016 – Die Gütegemeinschaft Wertstoffkette PET-Getränke-verpackungen e.V. wird sich dieses Jahr wieder vom 8. bis 10. November auf der BrauBeviale, der größten deutschen Getränkemesse, mit einem eigenen Stand präsentieren. Zusätzlich organisiert sie gemeinsam mit der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. und der AKÖG Arbeitsgemeinschaft konsumenten- und ökologieorientierte Getränkeverpackungen e.V. am 9. November 2016, 14 Uhr, eine Vortragsreihe im Rahmen des Messeforums der BrauBeviale.

20.10.2016

Die stoffliche und energetische Verwertung von gebrauchten Kunststoffen funktioniert in Deutschland auf sehr hohem Niveau und wird immer mehr zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor. Dies zeigen die Ergebnisse der jetzt erschienenen Studie „Produktion, Verarbeitung und Verwertung von Kunststoffen in Deutschland 2015“.

05.10.2016
Die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. stellt klar: Die seit dem 1. Oktober 2016 geltende Einstufung von HBCD*-haltigem EPS-Dämmstoffmaterial, das aus Abbruch- und Rückbaumaßnahmen stammt, als gefährlichem Abfall spielt für airpop/EPS-Verpackungen aus Deutschland keine Rolle. Diese airpop/EPS-Verpackungen enthalten kein HBCD, sind zu 100%-lebensmittelecht und damit für den Endverbraucher gänzlich unbedenklich. Damit lassen sich airpop/EPS-Verpackungen auch weiterhin problemlos recyceln oder zur Energiegewinnung thermisch verwerten.
1 / 23