Aufgaben & Ziele

Kurzprofil des Verbandes

Mit über 300 Mitgliedsunternehmen ist die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e. V. zur Zeit der größte Verband auf dem Kunststoffsektor in Europa. Die damit verbundene Bedeutung auf nationaler und internationaler Ebene ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Interessenvertretung für die gesamte Kunststoffverpackungsbranche.

Die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen vertritt

  • mit über 300 Mitgliedsunternehmen mehr als 80 Prozent des Marktes
  • eine Branche mit einem Jahresumsatz von über 14 Milliarden Euro
  • einer Jahresproduktion von 4 Millionen Tonnen
  • und über 90.000 Beschäftigten

Die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen ist marktorientiert in Fachgruppen gegliedert. Diese Gruppen bieten als Plattform vielfältige Möglichkeiten zum Informationsaustausch und zur Meinungsbildung.

 


Das Sprachrohr der Branche

Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens hängt nicht mehr allein von der eigenen Innovationskraft und Initiative ab, sondern immer stärker auch von den politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen. Unternehmen müssen heute mit stärkeren staatlichen Eingriffen rechnen. Die wirtschaftlichen, rechtlichen, gesellschaftspolitischen, technischen und umweltpolitischen Rahmenbedingungen werden dabei zunehmend komplexer. Insbesondere kleinere und mittlere Betriebe sind häufig mit den an sie gestellten Erwartungen und Anforderungen aus Politik und Gesellschaft überfordert. Als starker Wirtschaftsverband ist die IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. das Sprachrohr der Kunststoffverpackungsindustrie in Deutschland und Europa. Sie vertritt die Interessen der Branche umfassend gegenüber der Politik, der Öffentlichkeit und anderen Wirtschaftsgruppierungen.